Dänische Kommunen besuchen das Sportzentrum Falkenwiese

Fachtag im Rahmen des Interreg-Projekt kultKIT – Deutsch-dänischer Erfahrungsaustausch

Einen Tag nach der offiziellen Einweihung des neuen Sportzentrums Falkenwiese sind am 23. Mai 2019 Vertretungen dänischer Kommunen und Organisationen zu Gast, um sich über den neuen Freizeit- und Bewegungspark der Hansestadt Lübeck zu informieren und ihn vor Ort in Augenschein zu nehmen. Eingeladen zum deutsch-dänischen Sport-Fachtag nach Lübeck hat der Leiter des Bereiches Schule und Sport, Friedrich Thorn. Es ist bereits die dritte Fachveranstaltung, die der Bereich Schule und Sport durch das Interreg-Projekt kultKIT ermöglicht.

Auf dem Fachtag wird das Sportentwicklungskonzept des neuen Sportzentrums vorgestellt. Die Sportanlage in unmittelbarer Nähe zur Lübecker Altstadt und mit multifunktionaler Ausstattung erhielt unter anderem eine Förderung durch das Bundesprogramm “Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur”.

Der Besuch der dänischen Kommunen aus Sjælland und Syddanmark ist auch Anlass zu einem Fach- und Erfahrungsaustausch. Wie gestaltet sich der Sport in der Kommune im Nachbarland, wie Sport im öffentlichen Raum? Aus den dänischen Kommunen wird über E-Sport berichtet, der im Nachbarland bereits den Schulsport ergänzt.

Die „Hospitanten“ aus Dänemark sind die ersten ausländischen Gäste, die das fertiggestellte Sportzentrum Falkenwiese der Hansestadt Lübeck besichtigen.

Author: Freya Anduin